Montag, 18. April 2011

Der Ronhof − 100 Jahre Fußball in Fürth

Der Ronhof − 100 Jahre Fußball in Fürth
Ausstellung im Stadtmuseum Fürth Ludwig Erhard
29.9.2010 bis 11.9.2011


Aus Anlaß des 100-jährigen Jubiläums des Sportparks Ronhof, der Spielstätte der SpVgg Greuther Fürth, wurde im Museum der Stadt Fürth im Herbst 2010 eine Ausstellung über die Geschichte von Stadion und Verein eröffnet.
Es werden etwa ein Modell der Haupttribüne aus dem Jahr 1950 oder originale Holzbretter der Umzäunung des Geländes aus den 1920er Jahren ausgestellt. Sehr interessant sind die Bilder der baulichen Veränderung des Stadions, von der Holztribüne der Zwischenkriegszeit über das Aussehen des Stadions von den 1950er bis in die 90er Jahren zum heutigen Antlitz.
Eine Fülle an Erinnerungsstücken wie Papieren, schönen Pokalen, Bierkrügen, alten Sammelbüchsen etc. wird präsentiert, bewegte Bilder auf einem Bildschirm gezeigt. Das läßt den Nostalgiker frohlocken.
Schade ist allerdings, daß die Entwicklung des Fürther Fußballs nicht in den gesellschaftlichen Kontext gesetzt wird. So fehlt eine Darstellung über die NS-Zeit, die Fürth mit einer jahrhundertealten jüdischen Gemeinde besonders traf. Auch diejenigen, die den Ronhof bevölkerten und bevölkern, die Fußballfans, kommen zu kurz. Das Fußballmatch als gesellschaftliches Ereignis in den 1920er Jahren kommt vor − doch wie war die Entwicklung des Stadionpublikums danach, welche Veränderungen gab es?
Der eng bemessene Raum der Ausstellung macht die Beleuchtung dieser Aspekte vielleicht schwierig. Wichtig wäre sie dennoch.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen