Samstag, 10. November 2018

Frauenkirchen – Andau 1:6 (0:3)

Burgenland, II. Liga Nord, 13. Runde, 10.11.2018
Thermen-Arena, 300

Gleich nach fünf Minuten begann in Frauenkirchen das Andauer Schützenfest und bis auf den Ehrentreffer per Elfmeter zehn Minuten vor Schluss hatte die Heimmannschaft hier klar das Nachsehen.
Der SC Frauenkirchen wurde 1989 in einer Fusion aus dem 1925 gegründeten Arbeiter-Sportverein ASV Frauenkirchen und dem politisch schwarzen Union-Fußballclub UFC Frauenkirchen gegründet. Die beiden Vereine hatten schon zuvor den Nachwuchs gemeinsam betrieben. Die ungewöhnliche Farbkombination des SC Frauenkirchen, schwarz-rot-weiß-grün, setzt sich aus den Farben der beiden ehemaligen Traditionsvereine zusammen.
Die am Ortsrand neu errichtete Sportanlage Thermen-Arena wurde im Sommer 2017 nach zwei Jahren Bauzeit mit einem Spiel des SC/ESV Parndorf gegen die Wiener Lilanen eröffnet. Die Tribüne bietet 170 Sitzplätze. 3,2 Mio € wurden verbaut. Der alte Sportplatz ist bereits eine Ruine.
Vor dem Spiel wurde Frauenkirchen besichtigt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten