Sonntag, 22. Februar 2015

Gyirmót - Vasas 0:0

Ungarn, Nemzeti Bajnokság II, 16. forduló, 21.2.2015
Ménfői úti stadion, 2.000

Die besten Torchancen dieses Spiels waren hüben wie drüben Freistöße. Der Tabellenführer Vasas aus Budapest hatte in der ersten Halbzeit seine besten Phasen, Gyirmót nach der Pause.
Die Hintertortribüne wurde von den Auswärtsfans gut gefüllt. Es wurde durchgängig supportet und für Stimmung gesorgt. Auf heimischer Seite erzeugten fünf Fans mit vier Trommeln, einer Gashupe und einem Megaphon ihrerseits eine eigene Geräuschkulisse.
Der Gyirmót Football Club wurde 1993 als Gyirmót Sport Egyesület gegründet. 2010 wurde aus Gyirmót SE dann Gyirmót FC. Seit einigen Jahren spielt der Verein in der zweiten Liga oben mit, stieg allerdings 2009 trotz Erreichen des Aufstiegsplatzes nicht in die NBI auf. Gyirmót ist ein Vorort von Győr, seit 1970 ein eingemeindeter Stadtteil.
Das Ménfői úti stadion wurde 2005 eröffnet. Derzeit hat es eine Kapazität von 2.700 Plätzen, wobei eine Hintertorseite abgesperrt ist. Bis Herbst 2015 wird hier eine weitere Tribüne sowie ein neues Klubhaus errichtet werden. Beide Tribünenbauten sind Stahlrohrgerüste, wobei die als Auswärtssektor dienende eckige Hintertortribüne etwas fester aussieht als die aus mehreren Elementen bestehende und mit Planen überdachte Längsseite. Bei freiem Eintritt war das Spiel sehr gut besucht.



















































Keine Kommentare:

Kommentar posten