Donnerstag, 4. August 2011

Rapid 2010/11


Rezension


Rapid 2010/11
DVD, 120 Min.
2011







Ein Saisonrückblick hat den Zweck, vielerlei Erinnerungen an ein Jahr mit Rapid wiederaufleben zu lassen. Diese Aufgabe erfüllt die DVD sehr schön. Sie weckt viele gute und manche weniger gute Erinnerungen.

Ragnvald Soma und Markus Heikinnen sind als Kommentatorenduo weniger unfreiwillig amüsant als im Vorjahr Christopher Drazan und Yasin Pehlivan. Hamdi Salihi läßt sogar trockenen Humor aufblitzen.

Ich sehe es als einen guten Ansatz, sich in der Gestaltung nicht auf das Sportliche zu beschränken und einen breiteren Blick auf das Vereinsleben aufzunehmen. Aber wenn ich mir etwas wünschen könnte, dann würde ich eher für längere Spielberichte plädieren. Es gab ja durchaus einige Partien, von denen mehr als eine Torparade drin gewesen wäre. Der 3:2-Sieg bei Aston Villa wäre ein Kandidat für einen noch längeren Bericht als ein „Spiel der Saison“ gewesen.

Die Erinnerung an die schönen Momente einer im großen und ganzen schlechten Meisterschaftssaison tut gut. Unter all den vielen Watschen gab es ja auch ein paar große Spiele. Der Rückblick auf Europacup und Cup-Saison ist gut, auch wenn er oft weniger gut tut. Die Tore bei der dummen Niederlage gegen CSKA Sofia hatte ich bereits in hinterste Hirnwindungen verdrängt gehabt. Jetzt sind sie wieder schmerzhaft präsent. Die Niederlagen, welche die Saison 2010/11 begleiteten, werden notgedrungen nicht ausgeblendet.

Peter Schöttel, Zoki Barišić und Carsten Jancker kommentieren als legendäre Protagonisten jenes unvergesslichen Jahres den sehr schönen Rückblick auf die Europacupsaison 1995/96, die Rapid ins Finale führte. Das Herz geht auf bei dieser Erinnerung. Was war das damals doch für eine herrliche Zeit! Fünfzehn Jahre ist es auch schon wieder her.

Kommentare:

  1. feine zusammenfassung! bin sehr stark am überlegen mir sie zu kaufen. aber ich denk die knapp 19 euro sind sicher gut angelegt :-)

    AntwortenLöschen