Dienstag, 23. Oktober 2007

Wien und der Fußball


Rezension


Uwe Mauch
Wien und der Fußball
Wo die Wiener Lokalmatadore durchdribbeln
Wien 2007 (Metro)
125 S.




Uwe Mauch, mir vor allem als einer der Autoren der immer netten Fußballseiten in der Obdachlosenzeitung Augustin bekannt, behandelt Bezirk für Bezirk die Fußballplätze Wiens. Über 55 Plätze, von den Bundesligastadien bis zu den Unterliga-Grounds, erzählt er teils sehr persönliche Geschichten und bringt einem die Atmosphäre der Plätze näher. Man merkt, daß er nicht nur mit dem Ball, sondern auch mit der Lebenswelt des Fans per Du ist. Oft kriegt man auch Informationen über die Geschichte des Vereins oder des jeweiligen Platzes, die man sonst nie erhalten hätte, wenn man wie ich halt aus Spaß an der Freude sich die eine oder andere Unterliga-Partie gibt und die eine oder andere Fußball-Lektüre liest.

Jeder Platz hat konsequent seine zwei Seiten. Oft würde man natürlich gerne mehr wissen, aber durch dieses strenge Korsett ist das Buch sehr kurzweilig zu lesen. Ich hab's von vorne bis hinten durchgelesen, aber in futuro werde ich es als richtiges Nachschlagewerk benutzen und vor dem Besuch eines Fußballspiels auf einem der angeführten Plätze nachschauen, was es denn darüber zu wissen gibt.


P.S.: Kleine Details wie die Verwechslung von Süd und Ost im Hanappi-Stadion kann man nachsehen.

P.P.S.: In der Rezension des Buchs im aktuellen Ballesterer wird gelobt, daß es keine faktenlastige Aufarbeitung des Themas ist. Zumindest ich halte eine solche, ein ordentliches, wissenschaftlich fundiertes Lexikon des Wiener Fußballs, für ein großes Desiderat.

Keine Kommentare:

Kommentar posten