Sonntag, 6. Oktober 2019

Trebatice – Slovan Hlohovec 3:1 (3:1)

Slowakei, ZsFZ, IV. liga Severozápad, 10. kolo, 6.10.2019
Štadión Trebatice, 100

Gegen das Tabellenschlusslicht begann Trebatice wie erwartet stärker und ging auch bald in Führung, musste aber ebenso schnell den Ausgleich per Freistoßtreffer hinnehmen. Mit einem Elfmeter und einem weiteren Tor war das Kräfteverhältnis aber wiederhergestellt und nach einer torlosen zweiten Hälfte gewann Trebatice schließlich sicher. Slovan Hlohovec konnte auch in der zehnten Runde nicht gewinnen und verlor zum achten Mal.
Der OFK Trebatice wurde 1931 als TJ Trebatice im westslowakischen Ort Trebatice gegründet. Seit 1929 war hier bereits Fußball gespielt worden und 1930 hatte man den ersten richtigen Fußball gekauft. Im tschechoslowakischen Fußball spielte die TJ Trebatice von 1987/88 bis zur letzten gemeinsamen Saison 1992/93 in der Skupina Západ der viertklassigen Divízia.
Die Sportanlage wird vom mit Tribünenaufbau versehenen regionaltypischen Gebäude der Nachkriegsjahrzehnte geprägt. Die 2013 gegründete Nachwuchsakademie Centrum futbalovej mládeže Jozefa Adamca (CFMJA) der Mikroregionen Vrbové und Trebatice hat hier einen Standort. Sie ist nach dem aus Vrbové stammenden und 2018 verstorbenen slowakischen Fußballer Jozef Adamec benannt. Als Spieler war er u.a. zweimal tschechoslowakischer Meister mit Dukla Prag und fünfmal mit Spartak Trnava sowie mit der tschechoslowakischen Nationalmannschaft WM-Finalist 1962. Als Trainer hatte er in Österreich und der Slowakei (u.a. Teamchef) gearbeitet.

Keine Kommentare:

Kommentar posten