Samstag, 5. Oktober 2019

Kroatisch Minihof – Piringsdorf 7:2 (5:1)

Burgenland, 1. Klasse Mitte, 10. Runde, 5.10.2019
Sportplatz Kroatisch Minihof, 100

Ein unvermutetes Schützenfest gab es in Kroatisch Minihof. Bereits nach wenigen Minuten ging die Heimmannschaft in Führung und setzte im weiteren Verlauf des Spiels Tor um Tor drauf. Die Piringsdorfer Treffer waren nur Ergebniskosmetik.
Der SC Kroatisch Minihof wurde 1946 im mittelburgenländischen Kroatisch Minihof, kroatisch Mjenovo, gegründet. Seit 1971 gehört der Ort gemeinsam mit Kroatisch Geresdorf (Gerištof) und Nikitsch (Filež) zur Gemeinde Nikitisch, die mit 87% burgenlandkroatischer Bevölkerung die Gemeinde mit dem größten kroatischen Anteil im Burgenland ist. Am Wappen am Klubhaus und auf den Dressen nennt sich der Verein so auch nach dem kroatischen Ortsnamen Mjenovo und die Mannschaft schwörte sich im Kreis vor dem Spiel mit einem lautstarken „Mjenovo!“ auf das Match ein. Größter Erfolg der Vereinsgeschichte war der dritte Platz der 1. Klasse Mitte 2015/16 mit nur zwei Punkten Rückstand auf den Aufstiegsplatz.
Rapid spielte hier 2007 ein Testspiel vor 400 Zuschauerinnen und Zuschauern gegen den ASK Horitschon (5:0-Sieg Rapids) und 2008 ein weiteres Spiel vor 1.000 Leuten gegen den SV St. Margarethen (ebenfalls 5:0 für Rapid).
Der Sportplatz wurde 1970 eröffnet und seither schrittweise ausgebaut.

Keine Kommentare:

Kommentar posten