Mittwoch, 5. Juni 2019

Ollersdorf – Angern 2:5 (2:2)

Niederösterreich, 2. Klasse Marchfeld, 21. Runde, 5.6.2019
Julius-Mitsch-Sportanlage, 80

Schnell ging Ollersdorf im Gemeindederby von Angern an der March in Führung und erhöhte nach 25 Minuten per Elfmeter auf 2:0. Noch vor der Pause konnten die favorisierten Gäste aber ausgleichen und nach der Pause mit dem 2:5 sogar noch einen hohen Sieg erreichen. Von 2:0 auf 2:5 – das sieht man nicht alle Tage.
Der SC Ollersdorf wurde 1930 gegründet. Bereits 1927 wurden aber erste Freundschaftsspiele ausgetragen. Die größten Erfolge waren die Meistertitel der Unterliga Nord-Nordwest 1983/84 und 1988/89, wobei man diesmal im Unterschied zu 1984 für eine Saison 1989/90 in die Oberliga Ost aufstieg. Ollerdorf (790 Einwohnerinnen und Einwohner) ist Teil der nach dem Hauptort Angern an der March (1400 Einwohnerinnen und Einwohner) benannten, aus fünf Ortschaften bestehenden Gemeinde Angern (3.400 Einwohnerinnen und Einwohner).
Rapid war hier 2006 in einem Benefizspiel zugunsten der Opfer des March-Hochwassers zu Gast und gewann gegen den SC Ollersdorf vor 600 Zuschauerinnen und Zuschauern 6:0.
Die 1933 eröffnete Sportanlage wurde 1946/47 und 1982/83 vergrößert. 1976 wurde das Kabinenhaus, 1988 die Tribüne und 1990 die Kantine fertiggestellt. 1984 wurde die Sportanlage nach dem Ortsvorsteher Julius Mitsch benannt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten