Sonntag, 14. April 2019

Vorwärts Steyr – Wacker Innsbruck II 3:4 (1:3)

2. Liga, 22. Runde, 14.4.2019
Vorwärts-Stadion, 1.200

Genau 100 Jahre nachdem am 14. April 1919 der „Steyrer Fußballklub Vorwärts“ gegründet worden war, feierte Vorwärts Steyr beim Meisterschaftsspiel gegen die Innsbrucker Amateurmannschaft den runden Geburtstag. Vorwärts kämpft hart gegen den Abstieg seit vor einem Dreivierteljahr die erste Zweitligasaison seit 18 Jahren begonnen wurde. Gleich nach fünf Minuten setzte es an diesem Sonntagvormittag eine rote Karte und nach 25 Minuten stand es bereits 0:3. Doch Vorwärts kämpfte sich zurück ins Spiel, kam auf 2:3 heran und nach dem Innsbrucker 2:4 auch noch einmal auf 3:4. Doch der Ausgleich gelang schließlich nicht.
Zu Spielbeginn wurde auf der Südtribüne ein Vorhang zum Thema „Seit 100 Jahren der Stolz einer ganzen Stadt“ hochgezogen, versehen mit den Jahreszahlen 1919 (MCMXIX) und 2019 (MMXIX). Dahinter gab es dann Konfettiregen. Zur 19. Spielminute folgte eine schöne Pyroshow. Der Ostblock ehrte anschließend die Vereinsgründer, deren Namen auf Tafeln zum Spruchband „Dank den Gründern. Mitgliederverein. Seit 1919“ hochgehalten wurden. Das war aber noch nicht alles an optischen Aktionen, denn zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte die Südtribüne ein gelungenes Intro zum Steyrer Fangesang „Von Bregenz bis ins Burgenland“ mit Ortstafeln aller Pflichtspiel-Spielorte der vergangenen 100 Jahre. Pünktlich zu Mitternacht war der Geburtstag bereits mit viel Pyrotechnik in der Altstadt eingeleitet worden.
Nach dem Spiel wurde eine von den Fans gewählte Jahrhundertelf präsentiert. Die Vorwärts-Mannschaft hatte das Match in einem Jubiläumsdress gespielt.
Nachmittags wurde von mir ein weiteres Mal ein Besichtigungsspaziergang durch Steyr unternommen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten