Dienstag, 1. Mai 2018

Wiener Sport-Club - Karabakh Wien 2:4 (2:2)

Regionalliga Ost, 30. Runde, 1.5.2018
Sportclub-Platz, 1.767

Gegen den dubiosen, aber sportlich starken Gegner Karabakh Wien lieferte der WSC ein kämpferisch gutes Match und glich zweimal einen Rückstand aus, verlor aber schlussendlich dennoch. Beim Spielstand von 2:3 warf man für den Anschlusstreffer alles nach vorn, kassierte dann aber im Konter das 2:4.
Das 0:1 fiel nach einem Elfmeterfoul an Ümit Korkmaz. Mit augenscheinlicher Schulterverletzung versuchte er anschließend noch kurz weiterzuspielen, musste dann aber das Spiel verlassen. Ihm ist alles Gute zu wünschen.
Abgesehen vom Kleinen Derby gegen die Vienna im Herbst waren über 1.700 Zuschauerinnen und Zuschauer an diesem Feiertagsabend der höchste Saisonbesuch in Dornbach.
Als Vorspiel gab es eine Partie der Mannschaft des WSC in der 2. Klasse 2016/17 gegen das WSC-Frauenteam, mit dem die Recken für ihren Einsatz als notwendigem Baustein für die Rückführung des Wiener Sportklubs als Fußballsektion in den Wiener Sport-Club geehrt wurden.
Da es aufgrund der Bundesligareform heuer keinen Absteiger in der Regionalliga Ost geben wird, ist der Klassenerhalt trotz wie in den vergangenen Jahren weiterhin bestehener sportlicher Malaise gesichert sofern es bei drei Zweitligaaufsteigern aus der Ostliga bleibt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten