Dienstag, 15. Mai 2018

Lost Ground ESV Stadlau

15.5.2018

Der Sportplatz des ESV Stadlau fiel 2005 dem Ausbau der U-Bahnstrecke der U2 zum Opfer. An den Fußballort erinnern noch das Schild am Eingang und der Briefkasten mit Aufschrift, das mit Brettern vernagelte Gebäude und die nun auf der Gstett'n, die einmal ein Fußballplatz war, noch stehenden Absperrungen zum ehemaligen Spielfeld hin.
Der Eisenbahner Sport- und Kulturverein Stadlau wurde 1947 gegründet. 1974/75 und 1975/76 spielte der ESV Stadlau in der Wiener Liga. 1979 schloss man sich mit dem Kaisermühlner SC zum ESV/KSC zusammen. 2005 wurde die Spielgemeinschaft aufgelöst und der KSC fusionierte mit dem FC Donaustadt, der heute nach Fusion mit dem FC Breitenlee KSC/FCB-Donaustadt heißt. Der ESV Stadlau spielt nicht mehr Fußball.
Als Ersatzanlage für den aufgelassenen ESV-Stadlau-Platz bezog der KSC/FCB-Donaustadt die Sportanlage Am langen Felde in Aspern.



Stadtplan Wien

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen