Samstag, 3. März 2018

Sportpark Valznerweiher, Nürnberg

Nürnberg, 3.3.2018

1965 erwarb der 1. FC Nürnberg mit dem Geld aus dem Verkauf des vorherigen Stadions und Vereinsgeländes Zerzabelshof am ehemaligen Nürnberger Reichsparteitagsgelände der Nazis die Ruinenlandschaft der sogenannten Kraft-durch-Freude-Stadt unweit des städtischen Stadions und heutigen Max-Morlock-Stadion, wo sich Unterkünfte befunden hatten. Der FCN errichtete ein damals hochmodernes Trainingszentrum, das 1968 eröffnet wurde und in dem sich seither die Geschäftsstelle und der Vereinssitz befinden. Hier gibt es heute auch ein Museum, das allerdings am Wochenende geschlossen hat, sowie einen Fanshop.
2014 wurde zum zwanzigsten Todestag der Glubb-Legende Max Morlock der bisherige A-Platz Max-Morlock-Platz benannt und eine Stele in Erinnerung an Max Morlock enthüllt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten