Freitag, 22. Dezember 2017

45° Kurvenheft, 33


Rezension


45°
Kurvenheft
Ausgabe 33
Dezember 2017
96 S.








Blicke auf die Fankurven und ihre Aktivitäten bei einigen deutschen Derbys und weiteren bemerkenswerten Spielen im September und Oktober 2017 bietet das Heft. Darunter finden sich auch Berichte von Geschehnissen bei Europacupspielen mit deutscher Beteiligung. Anlässlich des Bayern-Auswärtsspiels bei PSG gibt es eine kurze Information über die dort nach Zerschlagung und Verbot der einstigen widerstreitenden Kurven Kop Of Boulogne und Virage Auteuil nach Jahren ohne Support neuerstandenen Kurve in der Auteuil: „Nicht zurück kehrten die mythischen Gruppen der Auteuil, wie z.B. die Supras. Bei den Rückkehrern handelt es sich vor allem um Splittergruppen, wie den K-Soce, die eine ehemalige Sektion der Supras waren oder Einzelpersonen der alten Auteuil-Gruppen.“

Man erfährt Informationen aus Ecken, die man sonst eher nicht so beachtet, wie etwa über den FSV Frankfurt: „Die Ultràszene umfasst im Kern derzeit ca. 35 Personen und kann mit Umfeld bis zu 50 Personen mobilisieren.“ und „Zum Spiel erschien die 100. Ausgabe des Infozines ‚Richard‘, das nach dem bedeutendsten Spieler des FSV Frankfurt (Richard Hermann) benannt ist und seit 2011 kontinuierlich erscheint.“

Interessant sind auch immer wieder die Berichte von DFB-Pokalspielen. Da liest man dann doch oft von Begegnungen, wo man sich denkt, dass es vielleicht wert gewesen wäre, hinzufahren. Als Chronik hat das Heft hier einen hohen Wert.

Keine Kommentare:

Kommentar posten