Sonntag, 5. November 2017

Getzersdorf - Mautern 0:5 (0:1)

Niederösterreich, 2. Klasse Wachau, 13. Runde, 5.11.2017
Sportplatz Getzersdorf, 196

Der Tabellenführer der niederösterreichischen 2. Klasse Wachau, Getzersdorf, ging zuhause gegen Verfolger Mautern sensationell mit 0:5 unter. Nach elf Siegen in Folge gab es nicht nur die erste Saisonniederlage sondern ein regelrechtes Debakel im Spitzenspiel. Mit einem Elfmeter kurz vor dem Pausenpfiff gingen die Gäste in Führung, in der zweiten Halbzeit fielen die Tore zum 0:2 bis zum 0:5 binnen einer Viertelstunde zwischen 60. und 75. Minute. Es wurde teils hitzig und der Schiedsrichter stand auf heimischer Seite ziemlich in der Kritik. Insgesamt war der Mauterner Auswärtssieg zwar wohl zu hoch, aber grundsätzlich verdient, da sie die stärkere Mannschaft waren.
Der SC Getzersdorf wurde 1922 gegründet. 1977 wurde man das erste Mal Meister der 2. Klasse und stieg in den darauf folgenden Jahren von der 1. Klasse weiter auf bis man 1980 die Oberliga (damals die zweithöchste niederösterreichische Spielklasse) erreicht hatte. Es ging dann allerdings auch wieder abwärts. Die Gemeinde Inzersdorf-Getzersdorf liegt eigentlich schon im Traisental, man spielt aber in der Wachau mit.
Der Sportplatz wurde 1967 mit den ersten Kabinen eröffnet. Das Klubhaus stammt aus dem Jahr 1992. Gespielt wird hier am unteren Platz, während am neben dem Klubhaus liegenden Feld gar keine Linien zu sehen sind.

Kommentare:

  1. Danke!
    War mein Heimatverein, hab dort von 1990 bis 93 bei den Junioren gespielt
    lg mex

    AntwortenLöschen