Freitag, 14. Oktober 2016

Absdorf - Marathon Korneuburg 0:2 (0:2)

Niederösterreich, Gebietsliga Nord/Nordwest, 9. Runde, 14.10.2016
Sportanlage Absdorf, 120

Gegen die um den Aufstieg mitspielende Mannschaft des ASC Marathon Korneuburg war Absdorf schon gegen Ende der ersten Halbzeit mit zwei Toren in Rückstand, als mit einem Ausschluss das Spiel zuungunsten des Tabellenletzten Absdorf praktisch vorentschieden war. Auch nach der zweiten Hälfte blieb es beim 0:2.
Der SV Absdorf wurde 1922 als Arbeiterturnverein gegründet. Von 2006 bis 2015 spielte Absdorf neun Jahre in der 2. Landesliga Ost. Nachdem Absdorf 2007 den Niederösterreichischen Meister-Cup gewonnen hatte, hätte man in jedem anderen Jahr in der darauffolgenden Saison im ÖFB-Cup antreten können. 2007/08 strich der ÖFB den Bewerb allerdings, weil dadurch die Chancen der Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft steigen würden. Im Ersatzbewerb ÖFB-Amateur-Cup hatte Absdorf in der ersten Runde auswärts beim damaligen Regionalligisten Admira Wacker anzutreten und verlor im Mödlinger Stadion 5:0.
Rapid empfing Absdorf , die in der niederösterreichischen Unterliga (damals vierthöchste Spielklasse nach Staatsliga, Regional- und Landesliga) spielten, im Jänner 1970 zu einem Wintervorbereitungsspiel auf der Pfarrwiese (16:1).
Die Sportanlage der Marktgemeinde Absdorf wurde 1962/63 errichtet und 1964 mit einem Spiel gegen die Mannschaft der Altinternationalen von ehemaligen Teamspielern eröffnet. 1979 wurde die Anlage um einen Trainingsplatz erweitert. 2005/06 wurden neue Kabinen errichtet und die Kantine umgebaut.

Keine Kommentare:

Kommentar posten