Mittwoch, 24. Juli 2013

Ballesterer 83



Rezension


Ballesterer fm
Nr. 83, August 2013
66 S.






Über die „unsanfte Realität“ nach der Annahme weiterer Verschärfungen der Gesetzgebung gegen Fans in einer Volksabstimmung in Zürich in der Schweiz schreibt Pascal Claude. Fans aller großen Züricher Fußball- und Eishockeyvereine hatten eine Gegenkampagne getragen. Trotz der Ausweitung der Polizeibefugnisse für willkürliche Aussperrungen bestimmter Personen aus bestimmten Stadtgebiete, Hürden für Gästefans bei der Anreise zu einem Spiel und anderer Bestimmungen meint Claude: „Für die Fans sind die verschärften Maßnahmen nur zum Teil ein Problem. Entscheidender für sie ist, daß die Öffentlichkeit offenbar kritiklos jedes noch so repressive Vorgehen von Behörden und Polizei abnickt; die Quote von 85 Prozent für die neue Gesetzgebung spricht Bände. Die in Fankreisen verbreitete These, wonach jahrelange Repression und polizeiliche Willkür im Fußball irgendwann auch der Normalbevölkerung die Augen öffnen würden, hält der Prüfung nicht stand: Internetfahndung bei dünner Beweislage, jahrelange Einträge in der Hooligan-Datei wegen Sprayereien oder Pyrotechnikvergehen, das großzügige Zuböllern von Fangruppen mit Gummischrot durch die Polizei − all das provoziert keinen Aufschrei, sondern erntet Zustimmung in der Bevölkerung. Das ist die Realität, und ob sich das Bild der Fans in der Öffentlichkeit ändern wird, hängt auch davon ab, ob sich die Fans dieser Realität stellen.“

Weiters gibt es hier Lesenswertes über die Rolle von Fußballfans und der Çarşı von Beşiktaş bei den jüngsten Massenprotesten in Istanbul sowie über Protest gegen den Lizenzhandel in Mexiko von Fans, die ihren Fußballverein dadurch verloren haben.
Die Titelgeschichte widmet sich berühmten Legionären in Österreich und beschert dieser Ausgabe und uns mit dem Antlitz des Charakterkopfs von Trifon Ivanov eines der schönsten Coverbilder der Heftgeschichte.

Keine Kommentare:

Kommentar posten