Freitag, 25. Juli 2008

When Saturday Comes, 258


Rezension


When Saturday Comes
The Half Decent Football Magazine
Issue 258, August 2008
46 S.






WSC berichtet diesmal natürlich viel über die EM. Insbesondere darüber, wie die englische Medienberichterstattung mit der Nicht-Teilnahme umgegangen ist. Es wurden ständig alle möglich und - zum intensiv beklagten Leidwesen der WSC-Autoren - auch unmöglichen Verbindungen zu England gezogen. BBC und ITV werden hier geradezu vernichtet - etwa der Kommentar "For Turkey, it was a night to match Liverpool's great comeback in Istanbul." zum Spiel Kroatien-Türkei: "Because, you see, not only are most viewers unwilling to watch foreigners play without constant reference to the England team, they stare blankly at high sporting drama until it's compared to another high sporting drama, one involving English people."

Amüsant, eine nette Außensichten über die Stimmung im Land wie von Paul Joyce zu lesen, der seinen Bericht über Österreich mit Thomas Bernhard beginnt. Sehr gut ist aber eine Geschichte über den Kommerzexpress, der hier zu Gast war, von Barney Ronay, der drei Wochen "in foreign parts" verbracht hat - "Not Austria or Switzerland, but UEFA Town, a tightly policed, mascot-infested, first-class-all-the-way state dedicated not to football, but to money". Aufgebaut witzigerweise auf einem Gespräch mit ÖFB-Generalsekretär Alfred Ludwig (ja, genau der, der mit atemberaubender Unfähigkeit Steffen Hofmann den Salat eingebrockt hat), der überraschend klarsichtig analysiert, "the problem is that you lose a little bit the identity of the host country. So the kind of tournament that we have here could happen in Spain or England or anywhere. This is like the Harlem Globetrotters travelling across Europe."

Kommentare:

  1. Hab gar nicht gewußt, dass Du Englisch sprichst, bzw. lesen kannst? : )

    AntwortenLöschen
  2. lesen kann ich's sehr gut, sprechen eher schlecht, liebe/r anonym :-)

    AntwortenLöschen